Séminaire sur les hommes en changements: Présentation


Français - Deutsch - Español - English


Anlässlich des Seminars“ Männer im Veränderungsprozess“,
das am 20 und 21 Februar 2004 in Toulouse stattfindet...


Europäische Reflexionen
zur Arbeit mit Tätern häuslicher Gewalt.
Bestandsaufnahme der europäischen Situation

Toulouse / France / Donnerstag, den 19. Februar 2004
Arche de l’Université Toulouse-Le Mirail / Amphi 9




Im Rahmen unsrer Evaluierung von Täterprogrammen in Europa, welche vom Daphneprogramm der europäischen Commission finanziert wird, möchten wir eine erste Bestandsaufnahme der Arbeit mit Tätern von häuslicher Gewalt in Europe erstellen. Diese Bestandsaufnahme erfolgt in Zusammenarbeit mit den an der Evaluierung beteiligten Täterprogrammen (Berlin Deutschland - Madrid Spanien - Lausanne Schweiz – Lüttich Belgien - Belfort, Paris und Limoges Frankreich), sowie unter der Teilnahme von Vertreterinnen des Nationalen Dachverbands der französischen Frauenschutzhäuser (Fédération Nationale Solidarité Femmes).

Die Bestandsaufnahme soll folgende Themen beinhalten:
- die verschiedenen Praktiken und Methoden der Täterprogramme (individuelle Therapie und Gruppenarbeit, Arbeitsmethoden, Zusammenarbeit mit schon existierenden Netzwerken, Bezug zur Gesetzgebung und den Justizprogrammen bezüglich Gewalt gegen Frauen),
- die Schwierigkeiten, der schon existierenden Täterprogramme.

Unser Vorschlag ist diesen Austausch von Information und Reflexionen für das Erstellen eines europäischen Standarts zur Arbeit mit Tätern von häusliche Gewalt zu nutzen. In diesen Standart sollen die Fachkenntnisse der Frauen, die seit über zwanzig Jahren mit misshandelten Frauen arbeiten, die Fachkenntnisse und das kow-hows der Frauen und Männern, die seit zehn Jahren mit Tätern häuslicher Gewalt in Europa arbeiten sowie das von SozialwissenschaftlerInnen erarbeiteten Wissens einfließen.

Dieser Einladung richtet sich an SozialwissenschaftlerInnen, im Besonderen an die TeilnehmerInnen des Seminars „Männliche Widerstandsformen gegen Veränderungen“, Vertreterinnen der Frauenschutzhäuser und an VertreterInnen der Täterprogramme.


Daniel Welzer-Lang



Programm

Vormittag

8h30 à 9h: Empfang

9h: Einleitung
Das Daphneprogramm der Europäischen Kommission, Patrick Trousson, Programmleiter.
Vorstellung des Daphneprojekts hommes violents (Täterarbeit), Daniel Welzer-Lang.

9h30/12h30: Verschiedenen Formen der Arbeit mit Tätern von häuslicher Gewalt
- Täterarbeit in der Bewährungshilfe. Magali Barre (Limoges) & Patrick Fonck (Liège)
- Psychologie und Soziologie. Alain Legrand (Paris) & Pascal Cuenot (Belfort) & Louis Bonino (Madrid)
- Einführen und Anpassen nordamerikanische Modelle Christian Anglada. (Lausanne) & Gerhard Hafner (Berlin)
- Die Situation in Skandinavien. Jorgen Lorentzen (Norwegen).
- Verhältnis zwischen Täterprogrammen und Frauenschutzhäusern in Quebec. (Kanada). Gilles Rondeau (Quebec, Kanada)

12h30 à 14h: Mittagessen

Nachmittag

14h: Konsens für einen europäischen Standart der Täterarbeit
Marie-Dominique de Suremain, Fédération National Solidarité Femmes, France



Télécharger le formulaire d'inscription: Word - Word RTF
Download the inscription form: Word (GB) - Word RTF (GB)







Séminaire sur les hommes en changements: Présentation